Über uns

Die gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung des Forschungstransfers e.V. (GFFT) setzt sich für die Innovationskraft am Standort Deutschland ein. Dabei steht sie als Bindeglied zwischen Wissenschaftlern und kleinen Unternehmen, welche neue Technologien entwickeln sowie großen Unternehmen und Konzernen, welche die Innovationen anwenden. In Kooperation mit der GFFT e.V. führt die GFFT Innovationsförderung Aktivitäten durch, die den Technologietransfer beschleunigen und die Netzwerkbildung von Innovationsanbietern und -anwendern verbessern sollen.

Im Rahmen der Website GFFT Technologietransfer wird neuen Technologien eine Plattform geboten, auf der diese sich darstellen und messen können. Dabei wird für Anwenderunternehmen gleichzeitig eine Übersicht der im konkreten Fachbereich vorhandenen Technologien zur Verfügung gestellt.

Die neuen Technologien und Innovationen werden von uns über drei Instrumente ins Blickfeld gerückt und vorgestellt:

  • Deutscher Startup-Pokal:
    Die GFFT kürt einmal jährlich vielversprechende Neugründungen im digitalen Umfeld mit dem Deutschen Startup-Pokal. Die Auszeichnung wird in den Kategorien IT-Security, Logistik und Organizational Intelligence vergeben. Über mehrere Vorentscheide und Halbfinale qualifizieren sich die Startups für die Finalrunde sowie den Pokalsieg.
  • GFFT-Rankings:
    Die GFFT-Rankings basieren auf einer fundierten Bewertung der unterschiedlichen Technologien und Produkte. Das Ergebnis dieser Bewertung wird im GFFT-Rank komprimiert. Konkret wird der GFFT-Rank auf Grundlage der Entwicklung der Technologie über ihren Lebenszyklus im Vergleich zu anderen Technologien sowie einer Prognose des erwarteten weiteren Verlaufs durch die Beobachtung der Besucherzahlen des GFFT-Profils ermittelt. Entsprechend des GFFT-Ranks werden die Technologien in eine Reihenfolge gebracht und so innerhalb ihres Segments vergleichbar gemacht.
  • Technology Survey:
    Technology Survey stellt eine Sammlung von digitalen Technologien und Produkten dar. Dabei werden die wichtigsten Daten zur Technolgie sowie die Schnittstellen zu anderen Technologien erfasst. Zusätzlich ist eine Such- und Filterfunktion vorhanden, die technologieanwendende Unternehmen nutzen können, um individuell passende Produkte zu finden.

Alle drei Anwendungen sollen Unternehmen dabei unterstützen, entweder innovative Technologien erfolgreich am Markt zu positionieren oder passende technologische Lösungen für ihr spezielles Vorhaben zu identifizieren.